kidicalmass remscheid

Kidical Mass 2023


Los geht’s! Wir stecken mitten in der Planung für eine Kidical Mass am bundesweiten Aktionswochenende 5.-7.5.2023. Sobald wir die Demo geplant und angemeldet haben, lassen wir es Euch wissen.


Warum wir demonstrieren?

Nicht jede:r muss mit dem Rad fahren. Aber alle, die das tun möchten (z.B. weil es kostengünstig, umweltfreundlich und gesund ist, weil es Spaß macht und das Miteinander fördert), sollten es auch tun können, ohne gefährdet oder benachteiligt zu werden.

Es gibt keinen Grund (außer der alten Gewohnheit), dass schwächere Verkehrsteilnehmer:innen im Stadtverkehr weniger berücksichtigt werden. Noch ist die Infrastruktur auf der Seite der Stärkeren. Wir wollen Gleichberechtigung.

Konkrete Wünsche sind dabei zum Beispiel:

  • breit nutzbare Gehwege für radelnde Kinder
    ohne Hindernisse durch Autos, Schilder, Hecken, Mülltonnen etc.
  • gute/ausreichende Querungsmöglichkeiten
    große Inseln, schmale Querungen, abgesenkte Bordsteine, passende Ampelschaltungen, durchgehende Fußwege  
  • gleichberechtigte Berücksichtigung des Fuß- und Radverkehrs bei allen planerischen Maßnahmen
  • Radwege und Schutzstreifen überall dort, wo es möglich ist;
    wo es nicht möglich ist Gehwegfreigaben für unsichere Radler:innen;
    wo beides nicht geht Tempo 30
  • Sicherheitsmaßnamen wie vorgezogene Anfahrtstreifen, Piktogramme, Rücksicht-Kampagnen (z.B. bei Presse, Fahrschulen, Fahrdiensten, Taxis etc.)

Große Städte machen es schon lange vor und die Hügel des Bergischen Landes werden dank E-Bike inzwischen auch von Erwachsenen prima gemeistert. Kinder schaffen das auch so.

Das wollen wir zeigen und dafür wollen wir einstehen!

Euer Team Kidical Mass Remscheid


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert